Wissenswertes über Glück

  • Einen Glücksmoment dauert im Schnitt nur 10 Sekunden.

 

  • Glück bedeutet für jeden von uns etwas anderes. Ob wir glücklich sind, hängt davon ab, was wir für eine Vorstellung von Glück haben und wie wir mit dem Leben umgehen.

 

  • Glück liegt übrigens auch in den Genen. Die postitiven Einstellungen ist teilweise auch genetisch bedingt.

 

  • Wie glücklich bist du? Dein persönlicher Glückstest:
    Der britische Forscher, Pete Cohen, entwickelte die Glücksformel: 
    P + (5 x E) + (3 x H)
    P = persönliche Eigenschaften
    E = deine Existenz, also Gesundheit, deine Freundschaften und Finanzen
    H = deine höheren Ziele wie dein Selbstbewusstsein und deine Erwartungen

    Um nun herauszufinden, wie happy du bist, musst du folgendes tun: Auf einer Skala von eins (trifft nicht zu) bis zehn (trifft zu) musst du diese vier Fragen beantworten.
    1.) Bist du extrovertiert, voller Energie und flexibel?
    2.) Hast du eine positive Lebenseinstellung, erholst du dich schnell von Rückschlägen und hast du die Kontrolle über dein Leben?
    3.) Sind deine Grundbedürfnisse hinsichtlich Gesundheit und Finanzen und Gemeinschaftssinn erfüllt? 
    4.) Hast du die Unterstützung von Menschen, die dir nah sind, gefällt dir, was du tust und sind deine Erwartungen erfüllt?

    Frage 1 + Frage 2 addieren gibt Wert P.
    Frage 3 gibt Wert E.
    Frage 4 gibt Wert H.

    Jetzt kannst du die Zahlen in die Formeln eingeben, die Klammern beachten und schon weisst du, wie happy du bist. 
    Wenn dein Ergebnis 100 ist, bist du der glücklichste Mensch auf der Welt.

 

  • 2007 erfand ein Schuldirektor das "Schulfach Glück". Warum? Er ist sich sicher, dass man lernen kann, sich in seinem Körper und Umfeld wohl zu führen.

 

  • Musik macht glücklich. Das dachte sich auch der US-amerikanische Musiker Pharell Williams und schrieb den Ohrwurm "Happy". Deshalb: Wenn es dir mal schlecht geht, hör dir doch einfach hier das 24 Stunden lange Musikvideo an.