Sonntag, 10. Juli 2016

Heute konnten wir endlich ins Lager starten. Mit dem lustigen Vagabundcar fuhren wir von Flumenthal nach Vaulruz, wo wir vom 15er-Team begrüsst wurden. Leider waren zuerst die schweren Schlosstüren verschlossen, nach einigem Zögern entschlossen wir uns aber dann trotzdem dazu, die Türen zu öffnen und den Schlosshof zu betreten. Mit grossem Entsetzten traffen wir dort viele mittelalterlich gekleidete schlafende Menschen an. Und in der Mitte ein schlafender König und am Boden auf einem Rosenbett eine Prinzessin. Was nun? "Ist doch ganz klar", hiess es aus der Runde. "Das ist doch das Dornröschen und das muss man Wachküssen". Der einzige Mann im gleichen Alter war dann wohl Ramon der Sportler. Er küsste die Prinzessin wach uns plötzlech erwachten alle Mittelaltermeschen samt König und Prinzessin auf. Der König bedankte sich für das Befreien des Fluches und erklärte uns, dass nun Ramon und seine Tochter die Prinzessin innert den nächsten fünf Tagen heiraten müssen, sonst würden wir alle, also auch wir, wieder dem Fluch verfallen und für immer und ewig einschlafen. Alles klar, wir helfen dem König den Fluch aufzuheben. Wir sollen uns in den nächsten Tagen im Mittelalterleben beweisen, so wird der Fluch für immer gebrochen.

Nach dem Zimmerbezug im königlichen Schloss durften wir dann auch gerade Robin Hood, einem netten Räuber aus dem Wald helfen und eine uns nützliche Beute bei der Händlerfamilie kaufen.

Am Abend brachten wir und der Sportler dem König und allen Schlossbewohner den EM-Final und die Sportart "Fussball" etwas näher.

Was wird uns diese Woch wohl sonst noch alles bringen? - Wir sind gespannt!