Wochenchallenge, 06. Mai 2020

Indoor-Minigolf für die ganze Familie

Man hat leider nicht immer das Glück, im Sommer oder bei schönem Wetter draussen eine Aktivität durch zu führen. Die Kinder drinnen eine Weile zu beschäftigen, ist dann eine größere Herausforderung. Mit dem Indoor-Minigolf sind die Kinder eine gute Weile beschäftigt und können auch mehr als einen Durchgang spielen. Der Minigolf Parcours kann so durch die ganze Wohnung führen.

 

Material:

  • bunter Karton oder Tonpapier
  • farbiges Papier 
  • Kartonrollen (WC-Rollen oder von Haushaltspapier)
  • breites Malerklebeband
  • je 1 Ping-Pong-Ball pro Kind
  • Stifte & wasserfeste Stifte in diversen Farben
  • Punkteliste (diese kannst du weiter unten downloaden)
  • Stohhalme
  • je 1 Finken pro Kind

 

Vorbereitung:

  • Schneide breite Streifen aus dem bunten Karton oder dem Tonpapier und beschrifte diese mit mit Zahlen
  • Klebe buntes Papier auf die Kartonrollen und beschrfte auch diese mit Zahlen
  • Mit dem Malerklebeband die Streifen in Bogen auf den Boden kleben
  • Auch die Kartonrollen auf den Boden kleben
  • Bilde so einen Parcour, der zunehmend schwieriger wird
  • Mit den Stohhalmen kannst du Hilfen oder weitere Hindernisse auf den Boden kleben
  • Male jeden Ball mit den wasserfesten Stiften (jeder mit einer anderen Farbe) an, so kannst du sie später auch unterscheiden
  • Markiere mit dem Malerklebeband bei jedem Hinderniss den Startpunkt

 

Durchführung:

  • Jeder Mitspieler bekommt einen eigenen Ball und nimmt den eigenen Finken als Schläger
  • Das erste Kind legt seinen Ball am ersten Hinderniss an den Startpunkt und schlägt mit dem Schläger, so dass der Ball möglichst durch das Hinderniss durch geht
  • Die Anzahl der Schläge, bis der Ball durch das Hinderniss durch geht, werden notiert (es gibt unten noch Zusatzregeln)
  • Wenn alle Kinder das Hinderniss überwunden haben, geht es weiter zum nächsten Hinderniss
  • Das Kind, welches am Ende des Spiels am wenigsten Schläge benötigt hat, ist Sieger

 

Ideen für Zusatzregeln:

  • Wer den Ball eines anderen Spielers berührt (mit dem Schläger oder dem eigenen Ball) erhält einen Zusatzschlag angerechnet
  • Wer mit seinem Ball den Ball eines anderen Spielers berührt, bekommt einen freien Extra-Schlag oder darf seinen Ball vom aktuellen Punkt 20 cm in eine beliebige Richtung verschieben
  • Bei mehr als 5 Schläge am Hindernis, werden max. 5 Schläge notiert (damit es nicht frustrierend wird)

 

Wir freuen uns natürlich, wenn du dein Indoor-Minigolf-Abenteuer mit uns teilst!

Sende dazu ein Foto oder eine Nachricht wie es dir dabei ergangen ist an: 

Tel.: 079/373 07 12 oder Mail: info@jaul.ch

Punkteliste JaUL-Indoor-Minigolf
Punkteliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 53.2 KB

Schon gewusst...?

... dass mehr als 60 Millionen Menschen den Golfschläger schwingen?

Dazu stehen den Sportlern mehr als 35'000 Golfplätze Weltweit zur verfügung, um den kleinen weissen Ball in ein Loch im Rasen zu befördern.

 

... dass sich im Körper bei einem Golfschwung viele Muskeln anspannen?

Von unseren total 434 Muskeln im Körper spannen sich dabei rund 124 Muskeln an. Dies ist schon fast ein Rekord. Nur beim Stabhochsprung spannen sich noch etwas mehr Muskeln an!